I "verurteilt"
Sonata Raiymkulova
Tor zwischen Bundeshaus und kleiner Schanze

Die kirgisische Künstlerin wohnt zurzeit in der Progr Residency .
Meine Arbeit reflektiert die Tatsache, dass jeder Mensch im Laufe des Lebens eine Last trägt. Oft sind wir verantwortlich dafür, was frühere Generationen getan haben, ob es uns gefällt oder nicht. Dieses Phänomen ist Teil unseres Lebens; oft müssen wir Verantwortung tragen, was nicht immer fair ist.

- aktuelle Ausstellung: dreiviertel Galerie 
Web

II "tragen"
Tanja Bippus Jäger
Weihergasse 11 (< jeweils maps-links)

Christus trägt den Menschen Jesus

(bitte sehr nah ans Glas schreiten zum sehen)

III "zum ersten Mal fallen"
Araxi Karnusian
Dalamazimätteli

Ich sehe mich in dir, ich sehe dich in mir - wir schweigen. Ich bin Musikerin. Meine Mutter ist letztes Jahr gestorben. Ich sitze auf dem Stuhl und sehe sie auf dem Stuhl gegenüber. Ich sehe sie in mir und ich sehe mich in ihr. Sie war dagegen, dass ich Musikerin werde. Für mich war das schwierig. Die zwei alten Stühle haben ausgedient, wie alte Muster. Ich entledige mich ihrer und befreie mich davon. Ich kann befreit aufspielen und schweige. Da ist nur Stille.

araxikarnusian.ch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Noch sind wir fleissig am Rumturnen, Hämmern und Fixieren ... bald aber dürfte das Meiste stehen ... leider ist schon einiges stibitzt worden :-( ... fast wie im richtigen Leben.